Rewitech Micromatic Startseite Alpa Kontakte News Vertretungen Technische Daten
Innenschleifmaschine iG Grind 50
Unseren Kunden innovative Produkte und Lösungen anzubieten, war seit jeher unser Ziel bei MGT. Mit  unserer hochpräzisen, kompakten Innenschleifmaschine, die hohe Leistungsfähigkeit mit einem überaus  wettbe-werbsfähigen Preis verbindet, bringen wir nun ein weiteres wegweisendes Produkt auf den Markt.  Die ig-Grind 50 ist ideal zum Feinschleifen von kleinen Boh-rungen, kegeligen und gestuften Boh-rungen  sowie Stirnflächen geeignet.  Um die gewünschten Ergebnisse und Genauigkeiten zu erzielen, stehen für die verschiedenen  Anwendungen jeweils geeignete Aufnahmevorrichtungen wie hydraulische Spannfutter,  Membranspannfutter, Universalfutter, Universal-Getriebespannfutter, Spann-zangenfutter, Magnet- und  Hand-spannfutter zum Schleifen von Boh-rungen, Stirnflächen und Kegeln zur Verfügung.  MASCHINENBETT  Das mittels FEM-Analyse konstruierte Maschinenbett aus Gusseisen zeichnet sich durch eine hohe  Steifigkeit und ein optimales Verhalten gegen-über Schwingungs- und Wärmebean-spruchungen aus. Das  Ergebnis ist eine beständige Maschinenleistung und hohe Bearbeitungsgenauigkeit.  WERKSTÜCKSPINDELSTOCK  Der starre, mitlaufende Werkstückspin-delstock verfügt über einen Aufnahme-konus des Typs A2-4. Um  eine hohe Steifigkeit zu gewährleisten, ist die Werkstückspindel auf fettgefüllten Schräglagern vorgespannt  gelagert.  Die Spindel wird von einem AC-Induktionsmotor angetrieben. Um opti-male Schleifparameter zu erzielen,  steht optional ein variabler Antrieb oder ein Servomotor für stufenlos regelbare Geschwindigkeiten zur  Ver-fügung. Der Werkstückspindelstock ist drehbar und kann zum Kegelschleifen schräggestellt werden.  Ein Hydrozylinder zum Ein- und Ausspannen ermöglicht schwingungs-freie Rotationsbewegungen.  SCHLEIFSPINDELSTOCK  Die Innenschleifspindel sitzt in einer stabilen Umhausung und wird über einen Flachriemen und einen  Induk-ti-onsmotor angetrieben. Die Lebens-dauerschmierung sorgt für eine optimierte  Wartungsfreundlichkeit.  Für höhere Zerspanungsvolumen und die Massenfertigung steht eine HF-Spindel mit einem Durchmesser  von 100 /120 mm zur Verfügung.  ZUSTELL- UND LÄNGSSCHLITTEN (X- UND Z-ACHSE)  Die Schlitten verfahren auf vorge-spannt gelagerten linearen Hochgenauigkeits Wälzführungen, die sich  durch mikrometergenaues Ansprechver-halten und hohe Steifigkeit aus-zeichnen. Der Antrieb erfolgt  spielfrei durch einen direkt mit der vorgespannt gelagerten Kugelumlaufspindel gekoppelten AC-  Servomotor.  Die Zentralschmierung sorgt für eine optimale Schmierung und eine hohe Lebensdauer.  Spezielle Schutzabdeckungen verhindern das Eindringen von Schmutz, Schleifstaub und Kühlmittel.  Ein linearer Präzisionsmessgeber für optimierte Positionsgenauigkeit und präzise Rückmeldungen an das  CNC-System steht optional zur Verfügung.  ABRICHTEINHEIT  Die Abrichteinheit ist fest auf dem Werkstückschlitten montiert und so angeordnet, dass möglichst wenig  Leerweg während des Abrichtzyklus entsteht. Optional ist auch ein als Schwingarm ausgeführter Abrichter  möglich. STEUERUNG  Wahlweise steht ein CNC-System von FANUC oder SIEMENS mit AC-Servomotor und -antrieb sowie  einem integrierten absoluten Drehgeber zur Verfügung. Schaltgeräte der Spitzenklasse garantieren einen  überaus zuverlässigen Betrieb.  Zur Reduzierung der Montagezeit sind Elektroschrank und Bedienungskonsole anschlussfertig ausgeführt.  Die ergonomisch gestaltete Bedienungskonsole sorgt für eine optimale Benutzerfreundlichkeit. 
Schleifarbeiten Impressum